Zum Programm "Tapetenwechsel":

 

"... Mit ihrer neuen musikalischen Revue "Tapetenwechsel" haben die VokaLiesen bei der Premiere im ausverkauften großen Saal der Waldorfschule Schopfheim einen sagenhaften Erfolg eingefahren.... Keine Frage, dieser Abend hat alles, was einen guten Showauftritt ausmacht und ist mit seinen hintersinnigen Songs und geistreich inszenierten Szenen fast schon eine kleine Musicalrevue. Ohne mehrere Zugaben ließ man die reiselustigen VokaLiesen nicht von der Bühne."

Link zum Bericht (Markgräfler Tagblatt, 14.04.2015)

Link zum Bericht (Badische Zeitung, 15.04.2015)

 

 

 

Zum Programm "Weis(s)er essen":

 

"... Aus dem Thema "Essen", das ja irgendwie jeden angeht, haben die Vokaliesen ein heiter-freches Musikkabarett entwickelt. Es lebt von kleinen Gesten, von beziehungsreichen Blicken, vor allem aber von den schönen Stimmen der vier Sängerinnen... Die Vokaliesen singen rhythmisch präzise und in hellen, klaren, manchmal jazzig schrägen Akkorden – und immer mit so viel Genuss, dass es ansteckend ist..."

(Badische Zeitung, 20.10.2014)

 

"...Die Lieder zum Thema Essen umfassten fünf Jahrhunderte und rissen das Publikum mit ihrer Vielfalt derart mit, dass seine Spendenfreude geweckt wurde. Sie spendeten 1900 Euro..."

Link zum Bericht (Badische Zeitung, 16.11.2013)

 

"... Das musikalisch-szenische Menü zum Thema Essen umfassten fünf Jahrhunderte und rissen das Publikum mit ihrer Vielfalt derart mit, dass seine Spendenfreude geweckt wurde. Sie spendeten 1900 Euro., das die Sängerinnen so einfallsreich anrichten, mundet perfekt und ist ganz nach dem Geschmack der Zuschauer: Es hat musikalische Würze dank der bezaubernden Stimmen, dem ausgefeilten Ensemblegesang der Vokaliesen und der pfiffig arrangierten Lieder und Songs rund um das Thema essen. Und es hat eine kräftige Prise schauspielerischer und musikabarettistischer Verve.

 Link zum Bericht (Badische Zeitung 22.10.2012)

 

"... Insgesamt bescherten die VokaLiesen durch ihre hohe Variabilität und ihre Spielfreude den Zuhörern einen überaus genussvollen, unbeschwerten Ohrenschmaus, bei dem ein Leckerbissen nach dem anderen aufgetischt wurde. Das witzig zusammengestellte Menü speiste sich aus diversen Genres und kam jazzig, schnulzig, poppig oder operettenhaft daher, doch stets professionell und musikalisch detailgenau vorgetragen..."

(Badische Zeitung 02.10.2012)

 

 

 

Zum Programm "Bald sind Sie dran!":

 

"...der schiere Spaß am Singen hat die VokaLiesen über die Jahre zu wahren Meisterinnen ihres Fachs werden lassen. Das Ensemble vereint eine faszinierende Bandbreite von Stimmlagen und Temperament.

(Oberbadisches Volksblatt, 22.05.2012)

 

"... Wie schön kann doch das Warten sein - dem Publikum wird die "Wartezeit" ungeahnt unterhalsam, spritzig, witzig und abwechslungsreich mit perfekt intonierten Gesangseinlagen vom Schlager über Balladen bis zu eingängigen, teils neu und weitaus humorvoller betexteten Hits über die weitschweifigsten Gebiete verkürzt. Alles Erdenkliche ist ein muteres, trauriges, wildes, sehnsuchtsvolles, klagendes oder übermütiges Liedchen wert.... das beste Mittel zur Wartezeitverkürzung heißt "VokaLiesen"!

Link zum Bericht (Badische Zeitung, 08.02.2011)

 

 

 

"Irgendwo auf der Welt"...

 

...lautet der Titel des Programmes, welches die VokaLiesen anlässlich des Gedenkens zum 70. Jahrestag der Deportation Badischer Juden im Oktober 2010 in Schopfheim-Fahrnau, Brombach und Lörrach präsentierten. 

Die NS-Opfer aus der Markgrafenstadt bekamen einen Namen und ein Gesicht, auch die der Deportierten, durch dokumentarische Zeitzeugenberichte und erschütternde Briefe wie dem einer Schopfheimer Jüdin aus dem Lager Gurs. Melancholisch, wehmütig und elegisch sehnsuchtsvoll sangen die "VokaLiesen" zu Geige und Klarinette jiddische Lieder wie das "Lidl fun goldenem Land" von Mordechaj Gebirtig aus dem Krakauer Ghetto...

(Badische Zeitung, 26.10.2010)

 

 

 

"Von Mond- und anderen Süchten":

 

...Als faszinierend und irgendwie anders erwies sich bei den VokaLiesen nicht nur ihr musikalisches facettenreiches Können, sondern ihr allgemein einfallsreicher Bühnenauftritt, der durch ständige Veränderungen Abwechslung versprach und so weder Gewohnheit noch Langeweile aufkommen ließ...

(Badische Zeitung, 10.03.2008)

 

... Mit ihrem Auftritt, bei der ungewöhnlicherweise auch das Publikum mit einer Leichtigkeit miteinbezogen wurde, boten die fünf kessen Fruaen Unterhaltung pur...

(Südkurier, 10.03.2008)

 

Diverse andere Konzerte:

...musikalisch umrahmt wurde das Programm von den Vokaliesen, die sich in Liedern und Schlagern auf ihre Art mit der Rolle der Frau auseinandersetzen. Das war nicht nur musikalisch perfekt, sondern gab auf humorige Art Gelegenheit, einige Klischees neu zu überdenken...

(Markgräfler Tagblatt, 13.11.2007)

 

...das hat Pfiff und Verve, wie die VokaLiesen den idealen Traummann und die bittere Liebes-Realität besingen...

(Badische Zeitung, 24.07.2007)

 

... sie sind hervorragende Sängerinnen, ihr Auftritt ist professionell inszeniert und eine Augendweide waren die fünf Frauen sowieso...

(Badische Zeitung, 11.04.2006)

  

Kontakt:  vokaliesen@gmx.de        

Tel:  07622 1426  und  07622 64607